Hinweise zur betriebsbedingten Kündigung für Arbeitnehmer

Stand: 1970/01/01 00:00:00

Die betriebsbedingte Kündigung zählt zu den häufigsten Kündigungen. Arbeitgeber haben es aber nicht einfach, eine solche Kündigung wirksam auszusprechen. Für Arbeitnehmer ergeben sich dadurch verschiedene Angriffsmöglichkeiten im Rahmen einer Kündigungsschutzklage. Zunächst muss tatsächlich ein anerkannter betriebsbedingter Kündigungsgrund vorliegen, dessen Vorliegen der Arbeitgeber darüber hinaus auch beweisen können muss. Auch bei der Sozialauswahl sowie der Betriebsratsanhörung können häufig Fehler passieren. Die wichtigsten Hinweise für Arbeitnehmer habe ich im folgenden Beitrag zusammengefasst:

Hinweise zur betriebsbedingten Kündigung für Arbeitnehmer

Facebook
Twitter
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Luegen im Lebenslauf
Arbeitsrecht

Lügen im Lebenslauf

Falsche Berufsbezeichnung, vorgetäuschte Kompetenzen und Co.: Hin und wieder wird im Lebenslauf bei einer Bewerbung geschummelt. Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander

Weiterlesen >

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999