Ärzte im Krankenhaus immer scheinselbstständig?

Ich beschäftige mich intensiv mit dem Thema der Scheinselbstständigkeit, der Frage der Abgrenzung von freien Mitarbeitern und Arbeitnehmern und der Rechtsprechung in diesem Zusammenhang. Zuletzt hab ich schon ein Video zur Einordnung von Krankenschwestern und -pflegern gemacht. Nun habe ich im Kontext des Krankenhauspersonals einen weiteren Beitrag zu den Ärzten veröffentlicht. Können Ärzte im Krankenhaus […]

Scheinselbstständigkeit auch bei Home-Office nicht ausgeschlossen

Die Beschäftigung eines Auftragnehmers im Home-Office sorgt nicht dafür, dass Scheinselbstständigkeit ausgeschlossen ist. Auftraggeber können sich also nicht einfach auf diesem Wege davor schützen, dass ihr freier Mitarbeiter tatsächlich als Arbeitnehmer eingestuft wird. Maßgeblich für die Annahme eines Arbeitsverhältnisses ist nämlich insbesondere die Weisungsgebundenheit des Mitarbeiters und entsprechende Weisungen können heutzutage unproblematisch auch über das […]

Durchsuchung bei Berliner Bordell: scheinselbstständige Prostituierte beschäftigt?

Am 13. April kam es laut Medienberichten zu einer Durchsuchung bei einem Berliner Groß-Bordell, an der rund 900 Beamte von Polizei, Staatsanwaltschaft, Zoll und Steuerfahndung beteiligt waren. Unter anderem ging es um den Verdacht der Beschäftigung von scheinselbstständigen Prostituierten, bei denen es sich tatsächlich um sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmerinnen handelte. Dadurch sei allein dem Rentenversicherungsträger ein […]

Scheinselbstständigkeit des freien Mitarbeiters – Tipps für Auftraggeber

Stehen Betriebsprüfungen an, werden Auftraggeber mitunter nervös, wenn ursprünglich freie Mitarbeiter mittlerweile faktisch als Arbeitnehmer beschäftigt werden und daher Scheinselbstständige sind. Indizien dafür sind, dass diese nun Weisungen erhalten oder sogar selbst erteilen und am Ende dann sogar Urlaub oder Weihnachtsgeld bekommen. In diesem Fall gilt es, einige Hinweise zu beachten: Die Praxis kann korrigiert […]