Wie gefährlich sind soziale Netzwerke für Arbeitnehmer?

Ich hatte zuletzt im Arbeitsrecht vermehrt mit Fällen zu tun, in denen es um die Aktivitäten von Arbeitnehmern in sozialen Netzwerken ging. Die Anzahl der Kündigung, die darauf gestützt werden, dass Mitarbeiter z.B. auf Facebook oder ähnlichen Portalen Inhalte, Fotos oder Äußerung im Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis veröffentlichen, nimmt meiner Wahrnehmung nach zu. Wo lauern […]

Warum sind Facebook-Aktivitäten gefährlich für den Job?

Ich warne schon seit längerem aus arbeitsrechtlicher Sicht davor, als Arbeitnehmer zu viel von sich auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken preiszugeben bzw. speziell sich dort zum Arbeitgeber zu äußern. Ob das nun in negativer Form (z.B. Beleidigungen) oder in positiver Weise geschieht, der Arbeitnehmer riskiert dabei arbeitsrechtliche Konsequenzen – unter Umständen bis hin […]

Warum Arbeitgeber die Internetnutzung zu privaten Zwecken ausdrücklich regeln sollten

Viele Arbeitgeber gestatten die Internetnutzung zu privaten Zwecken, ohne ausdrückliche Regeln hierfür zu vereinbaren. Das wirft in der Praxis eine Vielzahl von Problemen auf. Datenschutz bei gestatteter Privatnutzung hindert Arbeitsablauf Wenn der Arbeitgeber zum Beispiel die Nutzung der dienstlichen E-Mail-Adresse auch für private Zwecke gestattet, muss er den Datenschutz beachten. Er darf dann nicht ohne […]

Kündigung des Mietverhältnisses wegen Beleidigung des Vermieters auf Facebook?

Video zum Thema Kündigung des Mieters wegen Beleidigung des Vermieters hier. Ausgangslage Im Rahmen der Durchführung eines Mietverhältnisses kommt es häufig zu Meinungsverschiedenheiten und Streit. Dieser wird nicht immer mit „sauberen“ Mitteln ausgetragen. Gelegentlich geht es auch etwas heftiger zur Sache. Das Problem für den Mieter: wenn er den Vermieter angreift, riskiert er eine fristlose […]

Vorsicht – Äußerungen von Arbeitnehmern über Arbeitgeber in sozialen Netzwerken

Äußerungen über den Arbeitgeber bei Facebook, YouTube und Twitter sind tabu. Es gibt nur eine Ausnahme: der Arbeitgeber hat einen damit ausdrücklich beauftragt bzw. bezahlt einen sogar dafür. Seit Jahren warne ich dringend davor, in den sozialen Medien (auch in etwas geschützteren Bereichen, wie Freundeskreise bei Facebook) Äußerungen gleich welcher Art über den Arbeitgeber abzugeben. Die Warnung […]