Kündigung wegen Speicherung dienstlicher Daten auf privaten Speichermedien

In der Praxis ist es ja üblich, wenn nicht sogar erforderlich, dass Arbeitnehmer dienstliche Daten auf privaten Medien speichern (USB-Stick, eigenes Handy, Laptop etc.). Dabei kommt es in der Regel nicht zu Problemen, der Arbeitgeber wird über das Engagement des Arbeitnehmers meistens erfreut sein. Es kann aber durchaus heikel werden. Oftmals sind nämlich die privaten […]

Unternehmensdaten vom Arbeitnehmer gespeichert – Grund für Kündigung?

Dass Arbeitnehmer Unternehmensdaten auf privaten Geräten speichern, ist gängige Praxis, obwohl Arbeitsverträge das mitunter verbieten. Kein Problem, wenn sich der Arbeitgeber damit einverstanden erklärt hat. Kritisch wird es, wenn sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer darüber streiten, ob es dem Mitarbeiter erlaubt war, Daten zu privat zu speichern. Dann muss nämlich der Arbeitnehmer das Einverständnis des Arbeitgebers nachweisen […]

Kündigung bei unbefugter Speicherung von Unternehmensdaten?

Arbeitnehmer speichern zu Hauf täglich unternehmensbezogene Daten auf privaten Geräten. Das ist oftmals auch gar kein Problem, weil es zur Tätigkeit des Arbeitnehmers dazugehört und dementsprechend auch vom Arbeitgeber erlaubt ist. Doch das sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass die unbefugte Speicherung von Unternehmensdaten Grund für eine Kündigung darstellen kann. Problematisch wird es immer dann, wenn […]